Schultasche für die Oberstufe für Jungs und Damen

Eine Schultasche für die Oberstufe ist die finale Abgrenzung vom Kindesalter zum reifen Teenager bzw. jungen Erwachsenen. Hier möchte man auf keinen Fall mehr eine Tasche mit einem kindlichen Motiv. Zur Auswahl stehen mehrere unterschiedliche Varianten. Der klassische Tornister ist natürlich spätestens seit der 5 Klasse passé, was aber noch in Frage kommt ist ein lässiger Schulrucksack der einerseits genug Platz bietet andererseits auch angenehm auf dem Rücken zu tragen ist. Als zweite Option wäre eine Umhängetasche für die Schule, welche allerdings nur über eine Schulter getragen wird. Alternativ kann auch ein Schultrolley Sinn ergeben. Dieser kann geschoben oder getragen werden. Dieser wird allerdings eher noch in der Mittelstufe benutzt.

Unsere Top 3

*Dakine Campus 25L Rucksack | Daypack Tagesrucksack
4.4 von 5 Sternen (59)
*Converse Shoulder Bag Vintage Patch Canvas, black, 38 x 13,5 x 27 cm, 98306A-30
(0)
*STILORD 'Elias' Ledertasche Herren Umhängetasche Unitasche Laptoptasche 15.6 Zoll Aktentasche Bürotasche Büffel Leder
4.3 von 5 Sternen (154)

Worauf sollte man bei einer Schultasche für die Oberstufe achten?

Schultasche Oberstufe Jungs und DamenEine Schultasche für die Oberstufe, egal ob für Jungs oder junge Damen, sollte abseits von einem coolen Design genug Platz für allerlei Schulsachen bieten aber trotzdem nicht dazu verleiten diese zu überladen. Heutzutage wird viel mit dem Laptop oder Tablet hantiert, egal ob es jetzt im Unterricht genutzt wird oder nicht, deshalb sollte auf jeden Fall genug Platz und nach Möglichkeit auch ein extra Fach dafür vorhanden sein.

Gerade Taschen zum Umhängen sollten nicht zu schwer sein, da sie an nur einer Schulter hängen. Außerdem sollte regelmäßig die Trageschulter gewechselt werden, damit man keine einseitigen Rückenschmerzen bekommt. Durch die Digitalisierung und dadurch dass eigentlich immer weniger schwere Bücher mit herumgeschleppt werden müssen sind aber auch diese stylischen Schultaschen für die Oberstufe eine super Alternative.

Der klassische Schulrucksack stellt außerdem eine viable Option dar und ist ein guter Kompromiss aus stabilem Transport auf dem Rücken und gleichzeitig einem coolen Style. Damen wählen hier meist die verspieltere Variante mit ausgefallenen Mustern und möglicherweise Leder- oder Vintageoptik. Jungs entscheiden sich hier gerne für den einfarbigen und sportlich wirkenden Rucksack der Marke Dakine, Nike, Adidas und co.

Vor- und Nachteile der beiden Schultaschen für die Oberstufe

Die Vorteile des Schulrucksacks liegen vor allem in dem großen Fassungsvermögen und dem festen Sitz auf dem Rücken. Hier können nicht so leicht Rückenschmerzen entstehen. Der Rücken und die Schultern sind sehr gut gepolstert. Ein Nachteil ist, dass Rucksäcke oft keine Fächeraufteilung besitzen oder wenn dann nur eine Trennwand im Hauptteil vorhanden ist. Eine Umhängetasche als Schultasche für die Oberstufe hingegen besitzt in der Regel mehrere kleinere Taschen in denen sich viele Utensilien organisiert unterbringen können. Das Volumen ist allerdings meist geringer. Außerdem können diese nicht so stark beladen werden, da schon bei leichter Überladung schmerzen beim Tragen auf nur einer Schulter vorprogrammiert sind. Flexibler ist man natürlich mit der Schultertasche. Diese ist schneller umgehängt und abgelegt als ein Rucksack. Ob das allerdings das Entscheidungskriterium für Sie darstellt, müssen Sie selbst entscheiden.

Welche Eigenschaften muss eine gute Schultasche für die Oberstufe besitzen?

Folgende Kriterien sollten beachtet werden:

  • wetterfestes und robustes Material
  • leicht zu reinigen
  • genug Stauraum und Fächer bei geringem Eigengewicht
  • Träger sollten möglichst breit und gut gepolstert sein damit sie nicht einschneiden
  • Reflektoren sind in der Oberstufe eher unüblich und stellen kein Muss dar
  • Langlebigkeit: Eine Schultasche für die Oberstufe sollte nach Möglichkeit auch noch für die Uni weiterverwendet werden können